Nachhaltigkeitsnews 11/23 KW

Quelle: wikimedia commons, Author: QuentinUK, title: shop until you drop by bank
Quelle: wikimedia commons, Author: QuentinUK, title: shop until you drop by bank

Ich gebe es zu, ich bin auch ein Fan von Street Art. Diese gibt es jetzt auf fair-ökologischen T-Shirts aus Österreich, also sozusagen Street Art zum Anziehen. Wie Biorama  (dort gibt es auch ein Interview mit den beiden Künstlern) berichtet, verkaufen Otto Girsch alias El Lasso und Leonhard Weidinger mit ihrem Label Wiener Stoff nun fairtrade T-Shirts mit Street Art Prints. Laut Angaben der beiden Label-Inhaber ist ihre Marke ein Label „abseits von Massenproduktion, das für bezahlbare, hohe Qualität mit nachhaltigen Produktionspartnern mit fairen Arbeitsbedingungen steht. Sie veranstalten wiederkehrende Designmärkte, Pop Up Stores und bieten Street Artists eine neue Bühne, Ihre Werke und Designs zu präsentieren“ (Quelle: Wiener Stoff).

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Quelle: wikimedia, Autor marissaorton
Quelle: wikimedia, Autor marissaorton

Diese Woche sind mehrere neue Organisationen dem Textil-Bündnis beigetreten. Die Mehrheit der Textil-Verbände (der Handelsverband Deutschland (HDE), der Bundesverband der deutschen Sportarktikelindustrie, die Außenhandelsvereinigung des deutschen Einzelhandels (AVE) und textil+mode) sowie eine große Zahl ihrer Mitgliedsunternehmen sind dem Bündnis beigetreten. Femnet sieht darin die Schaffung einer Grundlage für eine Breitenwirkung des Bündnisses. Allerdings beginne nun erst die Detailarbeit. Seit Gründung des Textilbündnisses im Oktober 2014 war der zu Grunde liegende Aktionsplan auf Wunsch der Verbände unter Beteiligung aller Interessensgruppen (Industrie, Politik, Zivilgesellschaft) leicht modifiziert und überarbeitet worden, die Ziele selbst wurden jedoch nicht in Frage gestellt. Der überarbeitete Aktionsplan, auf dessen Grundlage die Beitritte nun erfolgt sind, ist stärker prozessorientiert und setzt auf Zielverfolgung zur Erreichung der Bündnis-Standards und –ziele.

Uwe Kekeritz, der Grüne Entwicklungs-Experte im Bundestag, begrüßte ebenfalls laut EurActive den Beitritt der neuen Organisationen. Er befürchtet allerdings, dass aufgrund der jetzt beginnenden Detailarbeit das Textil-Bündnis zu einem „Verhandlungs-Bündnis“ wird und warnt vor einer „inhaltlichen Verwässerung“. Die jetzt erreichte Breitenwirkung dürfe nicht auf Kosten einer Reduzierung von hohen Standards gehen. „Es ist beispielsweise bedauerlich, dass das Bündnis in Bezug auf toxische Inhaltsstoffe weiter aufgeweicht wurde“, … „Das Bündnis darf sich nicht zu einer staatlich geförderten Plattform für Unternehmensinteressen werden, sondern muss dazu beitragen, Umwelt- und Sozialstandards in den Produktionsländern zu etablieren.“ erklärte Kekeritz laut EurActive weiter.

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Quelle: wikimedia commons, Author: Intel Free Press
Quelle: wikimedia commons, Author: Intel Free Press

Wie Utopia berichtet, gibt es jetzt einen Konkurrenten zum fairphone. Mit Shift betritt ein neuer Anbieter den Markt für nachhaltige Smartphones. Utopia merkt allerdings an, dass es ohne einen kompletten Rohstoffkreislauf, auch aufgrund der weiten Verbreitung von Smartphones, keine wirklich nachhaltigen Smartphones gibt. Fairphone und Shift tragen aber hoffentlich dazu bei, dass Bewußtsein für die Problematik in weitere Teile der Bevölkerung zu tragen. Shift steht auch zur Beschaffung von fairem Lötzinn mit FairLötet in Kontakt. Übrigens ist FairLötet an diesem Wochenende (06. – 07.06.2014) auch Teilnehmer auf der diesjährigen Maker Faire in Hannover, dem Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation. Dort stehen basteln, bauen, erfinden, experimentieren, lernen, recyceln, inspirieren und vor allem Spaß haben im Mittelpunkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s