Putzen ohne Chemie

Quelle: pixaby
Quelle: pixaby

Mein erster Beitrag für die grüne Blogparade in Juni hat das Thema Putzen ohne Chemie. Hat nun erstmal nichts mit Stricken zu tun, passt aber zum Thema Nachhaltigkeit. Wieso nun das Bild einer Kartoffel oben und dann auch noch zum Thema Putzen? Kann mann/frau denn damit überhaupt sauber machen? Antwort ja, und zwar mit den Schalen, die meistens im Biomüll landen. Sie eignen sich z.B. zum Entfernen des Belages in Kannen von Kaffeeautomaten. Ich habe es mit der Thermoskanne meiner Kaffeemaschine ausprobiert und es klappt. Einfach dazu eine Handvoll Kartoffelschalen in die Kanne geben, mit Wasser auffüllen, schütteln und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Weg ist der Belag. Auch die Waschbeckenarmuturen oder die Edelstahlspühle werden mit Kartoffelschalen wieder blitz blank, in dem diese mit der Schale eingerieben werden und das ganze nach einer kurzen Einwirkzeit abgespült wird. Habe ich auch ausprobiert und es funktioniert gut und das alles ohne Chemie.

Den Tipp zu den Kartoffelschalen habe ich auf barcoo gefunden. Die Seite liefert per Barcode Produktinformationen und Produktpreisvergleiche, ist eigentlich (aber nicht nur) eine „Konsumseite“ (es ist oft schwer, zu 100 % ökologisch korrekt zu sein). Allerdings gibt es dort auch Testberichte, Öko- und Gesundheitsinformationen/Tipps sowie einen Saisonkalender für Gemüse und Obst. Die Öko-Informationen kommen von greenpeace, EcoTopTen, co2online und kaefigfrei.de.

Linkparty {EiNab} Die grüne Blogparade im Juni 2015

https://fairstricktes.files.wordpress.com/2015/06/e5e3c-logo-einab.jpg?w=261&h=174

Advertisements

5 Gedanken zu “Putzen ohne Chemie

  1. Oh, das ist ja ein spannender Tipp! Das werd ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich find’s immer klasse, sich ohne den ganzen Chemiekram helfen zu können.
    LG Zora

    1. Freut mich, dass Dir der Tipp gefällt. Ich steh auch nicht so auf den ganzen Chemiekram. Übrigens die Kartoffelschalen eignen sich auch für Spiegel. Hab`s bei einem alten Spiegel ausprobiert, die werden mit der Zeit ja zuweilen etwas matt. Ging nicht alles weg, sah aber nach der „Behandlung“ schon um einiges besser aus. LG, Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s