Kein Sommerloch bei {EiNaB}: Rückblick auf die Juni-Parade

Verrücktes Huhn - Neues aus dem wahren Leben

EiNab-Rueckblick-3

Im Juni fand unsere Linkparade „Einfach. Nachhaltig. Besser. Leben.“ (kurz: {EiNaB}) zum dritten Mal statt, diesmal im Blog Fool Fashion. Ganz offensichtlich hat das von Journalisten gefürchtete Sommerloch unsere nachhaltige Blogsphäre nicht wirklich erreicht, denn in der dritten Runde von {EiNaB} gab es sogar mehr Beiträge als zuvor. Fast schon Tradition, dass ich diese im Rückblick noch einmal thematisch zusammenfassen möchte!

– Gärtnern & Tiere & Umwelt (Gentechnik #1 – Was ist das?; Gentechnik #2 – Ist das wirtschaftlich sinnvoll?; Gentechnik #3 – Anbaugebiete; Gentechnik #4 – Gentechnik in Lebensmitteln; Das Problem mit dem Palmöl; Solidarische Landwirtschaft Schellehof Mai 2015; Mehr selbermachen – ein kleiner Schritt in Richtung Selbstversorgung; von unbedenklich bis krebserregend – Glyphosat forabetterworld; Lichtverschmutzung)

– Alltag & Konsum (Getestet: Zahnbürste und Abwaschschwamm; unverpackt einkaufen in Mainz; Was in der Zahnpasta alles drin ist

Ursprünglichen Post anzeigen 356 weitere Wörter

Advertisements

8 Gedanken zu “Kein Sommerloch bei {EiNaB}: Rückblick auf die Juni-Parade

    1. Gern geschehen! Hab`s mal direkt aus Deinem Blog rebloggt. Fällt dann mehr auf. Bin auch mal gespannt, was bei der nächsten Linkparty passiert. Ist ja auch eine tolle Initiative.
      Schönen Wochenanfang, Monika
      P.S. Das mit dem Daumendrücken bei der Wahl in Dänemark hat ja leider kein Glück gebracht.

      1. Nein, überhaupt nicht – so eine Katastrophe. Und ich kenne keinen Dänen, der sich gefreut hat über das Wahlergebnis (was bedeutet, dass ich mal wieder einen nicht sehr gemischten Freundeskreis habe). Viele Grüße, Marlene

      2. Schade, dass das Daumendrücken nicht geholfen hat. Dabei habe ich gaaaaanz fest gedrückt. Wir haben ja eigentlich fast alle einen recht homogenen Freundeskreis. Großer Wahlsieger waren ja wohl auch die Rechtspopulisten. Menschen, die Menschen mit Migrationshintergrund (eigentlich haben wir alle einen Migrationshintergrund, meine Oma war z.B. Holländerin) argwöhnisch gegenüber stehen, mag ich nicht so gerne in meinem Freundeskreis haben.
        Viele Grüße, Monika

      3. Ja, offenbar habe ich die dänischen Rechtspopulisten, die ihren Wohlfahrtsstaat (sie wollen nämlich trotzdem einen sozialen Wohlfahrtsstaat und passen daher nicht so gut mit der liberalen Regierungspartei Venstre zusammen) für sich haben wollen, erfolgreich aus meinem Freundeskreis ausgeschlossen. Ich wundere mich immer, was den Leuten alles an Mitgefühl und Empathie fehlt. Wer sagt, dass nicht wir in 30 Jahren aus irgendeinem Grund die Flüchtlinge sind, die irgendwo unterkommen wollen?
        Viele Grüße,
        Marlene

      4. Jetzt verstehe ich auch, warum die Regierungspartei eine Minderheitenregierung ohne die Rechtspopulisten gegebildet hat. Mitfühl und Empathie scheint leider bei Vielen heute nicht besonders im Trend zu sein. Es wird auch nicht gesehen, dass es zum Teil die westeuropäischen Länder und/oder ihre Konzerne sind, die die Flüchtlingsgründe liefern (subventionierte billige europäische Hühnchen in Afrika, Landgrabbing, industrieller Fischfang, Regime Change usw.). Ein Teil unseres Wohlstandes beruht ja darauf. Aber Hungernden/Verfolgten helfen, och nööö.
        Viele Grüße, Monika

      5. Das finde ich auch, die großen Zusammenhänge scheinen vielen zu abstrakt zu sein. Lassen sich im Alltag auch prima verdrängen. Macht man auf so etwas aufmerksam, wird man schnell als Freak abgestempelt…
        Viele Grüße,
        Marlene

      6. Zusammenhänge wahrnehmen kann auch ganz schöööön anstrengend sein. Ich mag aber lieber Hintergründe und Ursachen sehen, als „blind“ durch die Welt zu laufen.
        Viele Grüße, Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s