Über

Über das Blog

Ich heiße Monika und betreibe diese Seiten. Blogs übers Stricken gibt es mittlerweile ja viele. Warum nun dieses Blog? Es soll mich auf meinem Weg bei der Gründung eines Online-Shops für Handgefertigtes aus öko-fairen Materialien begleiten. Jenseits der 50 noch ein Unternehmen gründen und dann auch noch einen Onli­neshop? Warum nicht?

TitelAlte Strick- und Häkeltechniken sind wieder in. Auch ich habe nach längerer Zeit des Nichtstrickens das Arbeiten mit Wolle und Nadeln wieder neu für mich entdeckt. Fasziniert bin ich davon, dass die Anhänger der neuen DIY-Bewegung die Tricks und Techniken ihrer Ur- und Großeltern nutzen, sie aber mit neuen Ideen wie Konsumkritik, Selbstbestimmung, Aktivismus oder Vernetzung versehen.

Im Blog geht es natürlich ums Stricken, aber auch über Erfahrungen bei der Gründung eines Onlineshops. Das „und einiges mehr“ im Bloguntertitel steht dafür, dass mich nicht nur Fragen rund um Stricktechniken und -modelle interessieren, sondern auch Themen wie Stricken als Aktivismus, fair gehandelte und ökolologische Materialien sowie die Gestaltung einer zukunftsfähigen Arbeits- und Lebenswelt. Natur-(Menschen)Verbundenheit ist kein Trend, sondern eine Lebenseinstellung.

Derzeit baue ich eine Gruppe von Strickerinnen auf. Noch sind wir eine kleine altersgemischte Gruppe, die sich über den Zulauf von neuen Strickfan freut. Der Onlineshop für handgefertigte Strickwaren greift den aktuellen Stricktrend auf, bietet Strickerinnen eine Hinzuverdienstmöglichkeit und tut durch die Verwendung von öko-fairen Materialien etwas für die Natur und Dritte Welt. Mein persönliches Ziel ist, dass noch mehr Menschen den Wert handgefertigter langlebiger Produkte schätzen lernen und den Massenkon­sum von unter zum Teil fragwürdigen Bedingungen hergestellten Produkten hinterfra­gen.

Über mich

Da ich „Über-mich-Texte“ im Internet zuweilen wenig erbaulich finde, dachte ich mir, mache mal etwas anderes. Also von daher der unten stehende von mir ausgefüllte FAZ-Fragebogen. Die „harten Fakten“ zu meinem Werdegang können ja eh meinem XING-Profil entnommen werden.

Was ist für Sie das größte Unglück?

Ein kalter, total verregneter Sommer. Alles andere ist für mich Herausforderung.

Wo möchten Sie leben?

In einem Haus am Meer.

Was ist für Sie das das vollkommene irdische Glück?

Bei Sonnenuntergang am Meer sitzen.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Die, die auf Mißverständnissen beruhen.

Ihre liebsten Romanhelden?

Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Am ehesten noch Mahatma Gandhi.

Ihre Lieblingsmaler?

Salvador Dali und Marc Chagall.

Ihr Lieblingskomponist?

Keiner.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Mann am meisten?

Ehrlichkeit, Witz, Zuverlässigkeit.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten?

Ehrlichkeit, Witz, Zuverlässigkeit.

Ihre Lieblingstugend?

Selbstironie und Weltoffenheit.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Lesen, in Internet surfen, stricken.

Wer oder was hätten Sie sein mögen?

Keine Ahnung.

Ihr Hauptcharakterzug?

Neugierde.

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Loyalität trotz meiner Ecken und Kanten.

Ihr größter Fehler?

Leider einige.

Ihr Traum vom Glück?

Den Lebensabend am Meer zu verbringen,

Was wäre für Sie das größte Unglück?

Alleine zu leben.

Was möchten Sie sein?

Ich, nur ein paar cm höher oder schmäler.

Ihre Lieblingsfarbe?

Türkis.

Ihre Lieblingsblume?

Lilien.

Ihr Lieblingsvogel?

Immer der gerade auf dem Baum vor meinem Fenster sitzt.

Ihr Lieblingsschriftsteller?

Douglas Adams und Paulo Coelho.

Ihr Lieblingslyriker?

Lese keine Lyrik.

Ihre Heldinnen in der Geschichte?

Die, die Frauenrechte erstritten haben.

Ihre Lieblingsnamen?

Da gibt es einige.

Was verabscheuen Sie am meisten?

Ungerechtigkeit, Lügen, Gewalt, Egoismus

Welche geschichtlichen Gestalten verachten Sie am meisten?

Diktatoren

Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten?

Da Konflikte durch Dialog gelöst werden sollten, am ehesten noch militärische Einsätze bei Naturkatastrophen.

Welche Reform bewundern Sie am meisten?

Mir fällt da keine ein.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

Musikalisches Talent.

Wie möchten Sie sterben?

Kurz und schmerzlos.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Heiter bis leicht wolkig.

Ihr Motto?

Leben und leben lassen.

Advertisements